Samstag, 24. September 2016

Generation-Cup 2016

Der Generation-Cup wird in der Tennisabteilung von Adler-Frintrop traditionell jedes Jahr nach den Vereinsmeisterschaften ausgespielt.

Bedingung ist hier: Die Mutter / der Vater mit dem Kinde oder zwei "Nichtverwandte" mit mindestens 25 Jahren Altersunterschied.

Eigentlich gibt es bei diesem Turnier keine Verlierer, denn der Spielspaß steht hier absolut im Vordergrund. Natürlich bekommen die echten "Gewinner" einen kleinen Preis... :-)






















Montag, 27. Juni 2016

Gruppen der Vereinsmeisterschaften 2016 1.0

Herren offen Einzel

Gruppe A

Niklas Meier
Fabian Kowitz
Alexander Sagert
Malte Thiemann
Denis Zazula


Gruppe B

Daniel Stöckmann
Florian Matthei
Jens Weber
Daniel Steinhoff


Herren 40 Doppel


Gruppe A

Heinrich Lämmer/ Arnd Kramer
Alexander Scherdin/ Stefan Lackmann
Frank Ottersbach/ Jürgen Pannes
Björn Benning/ Andre Mahler



Gruppe B

Jo Friedrich/ Michael Mallis
Thomas König/ Dieter Schleusener
Frank Jünger/ Markus Sabel
Alexander Kalkbrenner/Nicolas Raabe


Die ersten Beiden aus jeder Gruppe kommen weiter und spielen Halbfinale!!!
Die Gruppenspiele bis spätestens zum 20.August spielen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mixed


Gruppe A

Niklas Meier/ Celine Högner
Jürgen Pannes/Nadine Franz
Egbert Heisterkamp/Angelika Weber
Frank Jünger/Britta Jünger


Gruppe B

Daniel Stöckmann/Carina Kanders
Daniel Steinhoff/Melanie Horstkamp
Alexander Scherdin/Chantal Kresken
Alexander Sagert/Anna Böckers
Nicolas Raabe/Anja Raabe


Damen Einzel


Gruppe A

Celine Högner
Melanie Gallinis
Anna Böckers
Patricia Scherdin


Gruppe B

Melanie Schwarz
Chantal Kresken
Nadine Franz


Die ersten Beiden aus jeder Gruppe kommen weiter und spielen Halbfinale!!!
Die Gruppenspiele bis spätestens zum 20.August spielen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Damen Doppel



Gruppe

Anna Böckers/Melanie Gallinis
Carina Kanders/Chantal Kresken
Melanie Horstkamp/ Nadine Franz
Alina Denkler/Jill Zirger




Herren offen Doppel



Gruppe

Daniel Stöckmann/ Philipp Christ
Niklas Meier /Christian Respndeck
Alexander Sagert/ Fabian Kowitz


Herren 60



Gruppe

Jo Friedrich
Michael Mallis
Dieter Weuters


Die beiden Gruppenbesten spielen das Finale!!!
Alle Gruppenspiele müssen bis zum 02. September gespielt sein!!



Herren 40 Einzel


Gruppe A

Lars Polzuch
Jürgen Gotthardt
Frank Ottersbach
Alexander Scherdin

Gruppe B

Alexander Kalkbrenner
Arnd Kramer
Stefan Hesse
Björn Benning

Gruppe C

Harald Immesberger
Stefan Lackmann
Jürgen Pannes
Nicolas Raabe

Gruppe D

Miroslaw Kozlowski
Andre Mahler
Heinrich Lämmer



Die Gruppenersten und Gruppenzweiten spielen die Hauptrunde, beginnend mit Viertelfinale!!

Gruppenspiele bis zum 7. August spielen!!!

Dienstag, 14. Juni 2016

5. und letztes Spiel der Saison der Herren 50 auswärts beim ETUF am 12.6.16 von Arnd Kramer

Es war Sonntag morgen, am Tag des ersten Spiels der deutschen
Fussballnationalmannschaft bei der EM 2016.
Da wir ja letzte Woche knapp gewonnen hatten, fuhren wir mit positiver Einstellung in den Essener Süden.
Vor Ort angekommen eröffneten uns die Sportsfreunde vom See, dass sie nur zu viert seien, wir hielten das zuerst für einen Scherz, da die Mannschaft laut Meldeliste reichlich besetzt ist, aber es war doch Realität.
Damit führten wir ja schon mit 3:0, was uns dem Fussballabend natürlich schnell näher brachte.
Wir begannen mit vier Einzeln auf vier Plätzen.
Miro durfte an Position 1 auf dem Center Court antreten, wo einst schon Carl Uwe Steeb und Eric Jelen aufschlugen. Er verlor 2:6 / 3:6.
Harald gewann, wie ich es schon im letzten Bericht voraussagte, an Position 2 mit
 6:0 / 6:1.
Heinrich verlor an Position 3 mit 2:6 / 3:6.
Uwe verlor an Position 4:6 / 5:7.
Es gingen also 3 Einzel verloren und es war klar, dass das Spiel hier nicht zum Selbstläufer wird.
Wenn wir beide spielbaren Doppel verlieren, verlieren wir auch das ganze Spiel, trotz einer 3:0 Führung, diese Peinlichkeit wollten wir uns nicht erlauben.

Daher machten wir das erste Doppel mit Miro und Harald sehr stark um den fehlenden Punkt zu machen. dies hieß aber auch das ein Spieler von Position 5 und 6 auf ein heutiges Spiel verzichten muss. Miro und Harald gewannen 6:1 / 6:2.
Frank verzichtete heute ganz auf einen Einsatz und Uwe setzte nach dem Einzel aus und so spielten Heinrich und ich im zweiten Doppel.
Wir gewannen nach Abbruch wegen Verletzung durch die Gegner, bei einem Spielstand  von 5:2 im ersten Satz für uns.

Dies war nun mein letzter Bericht in dieser Saison, ich hoffe es hat euch gefallen, ihr könnt noch weiteres von mir lesen, wenn ihr den Nachwuchs  U 12 verfolgt.

Verfasst von Arnd Kramer

Sonntag, 5. Juni 2016

4. Spiel der Herren 50 gegen Sportfreunde 0:7 aus Stadtwald am 05.06.16 und erster Sieg der Saison von Arnd Kramer

Wie schon in der Überschrift erwähnt, konnten wir an diesem Spieltag unseren ersten Sieg bei lecker Grillfleisch und Salat in unserem Clubhaus feiern.
Es gab auch das knappste Ergebnis, nämlich 5:4 für uns.
Entscheidend war das dritte Doppel, mit Uwe und Frank J., welches nach einem 4:4 Zwischenstand, im Matchtiebreak für uns ausging, nämlich 4:6, 7:5 und 10:3.

Aber der Reihe nach:
In der ersten Einzelrunde gewann Harald an Position 2 mit 6:1 / 6:0, Harald hat bisher alle seine Einzel gewonnen, er wird damit zur sichersten Bank in unserer Mannschaft und ich greife nicht vor, wenn ich sage, dass es im letzten Spiel beim ETUF nächste Woche vermutlich auch so sein wird.
Auch Uwe konnte einen Sieg verbuchen. Er spielte an Position 4: 6:3 / 6:1.
An Position 6 musste sich Dirk mit 6:4 / 1:6  und im Matchtiebreak mit 6:10 geschlagen geben.
Nach der ersten Runde stand es also 2:1.

In der zweiten Einzelrunde verlor Miro an Position 1 mit 1:6 / 5:7.
Heinrich verlor etwas unglücklich im Matchtiebreak mit 7:10 , nach den Sätzen 6:4 / 1:6.
Wieder scheinen uns die Matchtiebreak nicht wohlgesonnen, aber wie schon oben erwähnt konnten wir den wichtigsten gewinnen.
Ich spielte in der 2. Runde : 6:3 / 6:0 und gewann mein erstes Einzel.
Nachdem die zweite Runde 1:2 ausging, stand es nach den Einzeln 3:3.

Jetzt galt es die Doppel taktisch gut aufzustellen, aber das galt für die Gegner ja auch.
Diese setzten Position 1 und 2 in das erste Doppel; mit einem Sieg setzten sie also auf ihr drittes Doppel. Wir trennten Position 1 und 2 um die Kräfte gleichmäßiger zu verteilen.So verloren Heinrich und Miro im ersten Doppel 4:6 / 5:7.
Harald und ich konnten 6:0 / 6:2 gewinnen und so stand es 4:4 und das dritte Doppel musste die Entscheidung bringen, was ja auch für uns gelang.

Verfasst von Arnd Kramer

Mittwoch, 1. Juni 2016

Top Zustand unserer Plätze

Gegenwärtig gibt es in unserer Region fas Problem des "Starkregens"

Trotz massiver und plötzlicher Regenfälle machen unsere Plätze eine gute Figur.

Die folgenden Bilder sollen das beweisen. Zwichen dem Regen und den Fotos liegen nur wenige Stunden...




Unseren Verantwortlichen gebührt an dieser Stelle ein großes Lob :-)


Montag, 30. Mai 2016

Spielbericht Herren 40 beim ETUF am 29.05.2016



Drittes Medenspiel der Sommersaison 2016 am feucht-schwülen Sonntag. Die Reise ging an diesem Tag zum ehemaligem Vorzeige Club ETUF neben dem Baldeneysee.
Nun, in dieser Woche gab es wieder einen Feiertag samt Brückentag und dementsprechend war die Personaldecke aufgrund der üblichen Urlaubsausfälle wieder einmal sehr dünn. So machten sich 5 wackere Spieler und ein paar Schuhe auf dem Weg in den Essener Süden. Stilecht in einer Lidl-Tüte verpackt sollten diese Schuhe dem noblen Ambiente angemessen unserem sechsten Spieler übergeben werden…….und ja, tatsächlich, mittendrin statt nur dabei saß der Lars schon auf einer Bank in der Anlage des ETUF und betrieb intensive Mentalvorbereitung.
Unglaublich aber wahr, wir hatten nun die volle Mannschaftsstärke mit 6 Spielern erreicht.
Die Anlage des ETUF ist schon für uns Vorstadtspieler gigantisch. 19 Außenplätze plus Tennishalle sind eine Hausnummer, auf jedem Meter atmet man dort die vergangene, große Zeit des Tennis ein. Motiviert von diesem Glanz wollten wir natürlich zeigen, dass wir hier unsere eigene Geschichte schreiben wollen.
So ging es für Alex als Nr. 2 auf den Centercourt los, wo schon einst Charly Steeb oder Erik Jelen aufschlugen. Es hätte so eine schöne Geschichte werden können angesichts der prominenten Vorspieler. Leider blieb das Happy End aus, nach 5-7, 6-2 gab es ein 6-10 im Matchtiebrak, knapp verloren. Frank an Nummer 4 dagegen verbuchte diesmal endlich ein Happy End für sich. Nach großem Kampf gewann er nach 5-7, 6-2 im Matchtiebrak 11-9. Andre als Nummer 6 machte sein erstes Einzel im Medenspiel, dementsprechend motiviert ging er ins Match. Er machte seine Sache sehr ordentlich, verlor aber 1-6 und 3-6, das wird aber nur eine Frage der Zeit sein, bis er den ersten Sieg einfährt.
Im zweiten Durchgang ging Nic wie üblich als Favorit ins Match. Im Gegensatz zum Spiel der letzten Woche flossen doch ein paar Schweißperlen mehr bei ihm, trotzdem stand am Ende ein ungefährdeter 6-0, 6-1 Sieg. Ich hatte es an Nummer 3 wieder mit einem Aufschlagkönig zu tun. Leider machte ich zu viele Fehler, um den starken Gegner ernsthaft in die Bredouille zu bringen, 3-6, 2-6 hieß es am Ende. Lars an Nummer 1 durfte dann ebenfalls auf dem Center Court ran. Dank des erwähnten Mentaltrainings war er im Kopf bestens vorbereitet, leider wusste sein Körper davon nichts. Beim Stand von 0-3 musste er verletzungsbedingt aufgeben. Statt Siegestaumel auf dem Center Court gab es nur Humpeln zu den Klängen von Hot Chocolate, die im benachbarten Seaside Beach aufdrehten. Da kann man nur „Gut Holz“ wünschen.
Tja, es blieben dann also nur 2 Doppel übrig. Frank und ich hatten es mit einem starken Doppel zu tun, wo die Nummer 1 von ETUF uns beehrte. Wir schlugen uns wirklich sehr gut, leider eine knappe 3-6, 4-6 Niederlage. Einen Sieg konnten aber noch unser Doppel 1 mit Alex K. und Nic einfahren, verdient wurde mit 6-3 und 6-3 gewonnen.
Am Ende stand dann wieder eine 3-6 Niederlage, wo man den Eindruck hatte, das bei „anderen Umständen“ ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre.
Zum Abschluss genossen wir noch ein schönes Essen mit Blick auf dem Baldeneysee in der nostalgischen Clubanlage, die - so wie bei vielen Dingen im Leben - durchaus ihren Charme hat, aber doch in die Jahre gekommen ist.

Marcus, Herren 40.

3. Spiel auswärts der U 12 Jungen in ETUF



Das  dritte Spiel unserer Nachwuchsspieler Sonntag Nachmittag beim ETUF war von Anfang an schwierig, da die Jungs nur zu dritt antreten konnten.
Leon war leider verhindert und da die Jungs nur zu viert sind, konnte kein Ersatzspieler eingesetzt werden und es waren direkt schon zwei Spiele verloren.
In den Einzeln verlor Gabriel an Position 1 mit 2:6 / 2:6.
Lennard an Position 2 mit 0:6 / 2:6 und
Luca an Position 3 mit 0:6 / 0:6.
Das einzige Doppel des Tages verloren Lennard und Luca mit 2:6 / 0:6.
Gut war, dass die Nummer vier von ETUF ins Doppel gesetzt wurde, so dass er wenigstens an diesem Nachmittag zum spielen kam.
Insgesamt ging das Spiel mit 0:6 verloren.
Dennoch ist festzustellen, dass die Jungs gegenüber dem letzten Jahr deutlich besser geworden sind und viele Spiele offener gestalten können.
Hoffen wir, dass nach einem Unentschieden und nun zwei Niederlagen auch mal ein Sieg herausspringt.


Verfasst von Arnd Kramer